Registrierung Regeln Linkliste Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen
externer Link - Nigeria-Forum Zur Startseite Portal

Benutzerdefinierte Suche
 
 
Portalmenü
» 1 Portal
» 2 Information


Forenliste
Binational-in
deutsch-afrikanisches Forum
Kenia-Forum
Nahost-Nordafrika-Türkei
Meta-Forum

Freunde-Liste
Die Freunde-Liste kann man nur nutzen wenn man im Board registriert und eingeloggt ist.

Boardmenü
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

multikulti-in.de binational-in.de » Binational-in » Schätzungsweise 10.000 Kinder verschwunden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schätzungsweise 10.000 Kinder verschwunden
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mandjago mandjago ist weiblich



images/avatars/avatar-1012.gif



Dabei seit: 19.01.2008
Beiträge: 1.217

Schätzungsweise 10.000 Kinder verschwunden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        Zum Anfang der Seite springen

Nennt mich bekloppt, aber die Geschichte wiederholt sich einfach. Am Leid der Menschen zu verdienen ist höchst unmoralisch, funktioniert aber seit Jahrtausenden anscheinend ganz wunderbar. Es gab diese Bettelmafia in den 90igern massiv, gleichzeitig verschwanden auch damals unzählige Kinder aus den Flüchtlingslagern. Nun sind es "Antänzer" und gleichzeitig verschwinden wieder 10.000 Kinder aus den Lagern......Sichtbar werden sie dann in der nächsten Generation als was ? Bewaffnete Straßenräuber?

hier ein Artikel aus der "ZEIT"

Auch wenn wir mit den Ankommenden scheinbar schon gut beschäftigt sind, wird uns diese Gruppe zukünftig noch viel mehr beshäftigen, sollten wir sie außer Acht lassen und sogar vergessen.

__________________
"Wer die Lüge duldet und als Mittel der politischen Arbeit akzeptiert, darf sich nicht beschweren, wenn er nach Strich und Faden belogen wird." Urheber mir unbekannt
31.01.2016 20:09 mandjago ist offline Beiträge von mandjago suchen Nehmen Sie mandjago in Ihre Freundesliste auf
gurkibaer gurkibaer ist männlich



images/avatars/avatar-158.gif



Dabei seit: 12.01.2008
Beiträge: 243

RE: Schätzungsweise 10.000 Kinder verschwunden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        Zum Anfang der Seite springen

Ich begreife nicht ganz, wie unbegleitete Kinder und Jugendliche einfach so verschwinden können, weder 1990, noch heute. Da kommen also Minderjährige an der Grenze oder wo auch immer an und dann? Die werden doch bereits bei der Registratur von den übrigen Erwachsenen getrennt betreut und dann in Pflegefamilien, Kinderheimen und Jugendheimen untergebracht?
07.12.2017 23:32 gurkibaer ist offline E-Mail an gurkibaer senden Homepage von gurkibaer Beiträge von gurkibaer suchen Nehmen Sie gurkibaer in Ihre Freundesliste auf
nikaa nikaa ist weiblich



images/avatars/avatar-818.jpg



Dabei seit: 03.08.2009
Beiträge: 559
Herkunft: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        Zum Anfang der Seite springen

Naja, so einige "Kinder" werden gar keine Kinder sein, sondern deutlich älter und nur angegeben haben, noch minderährig zu sein.
Und über die Verwandten, die echte Minderjährige in ihre Familien aufgenommen haben, ohne in irgendeiner Weise mal irgendjemanden ein feed back zu geben, kann man auch dieses oder jenes denken unglücklich
08.12.2017 00:23 nikaa ist offline E-Mail an nikaa senden Beiträge von nikaa suchen Nehmen Sie nikaa in Ihre Freundesliste auf
baobab69 baobab69 ist weiblich





Dabei seit: 27.12.2009
Beiträge: 2.655
Herkunft: Rheinland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden        Zum Anfang der Seite springen

Solange junge Flüchtlingen ohne Papiere unterwegs sind und deren Alter nur geschätzt werden kann, fällt es den Betroffenen bei entsprechend schlechtem Erscheinen (Untergewicht, zu klein für das Alter usw) leichter, sich jünger zu geben, als wirklich. Es gibt dazu ein paar Vorteile: Minderjährige geniessen besondern Schutz. Sobald sie 18J sind, fallen sie in ein Versorgungsloch, sofern sie bis dahin keine Basis an Schulbildung, Abschluß, Kontaktadressen usw gegründet haben. Unter 18j Können sie noch in Pflegefamilen usw untergebracht werden, wo man sich kümmert. Bei Volljährigen greift noch nichtmals die Möglichkeit, ihnen einen Betreuer an die Hand zu geben (außer ehrenamtlich), denn dafür müssen sie erstmal (teil)entmündigt werden. Dafür sind die Spielregeln sehr bürokratisch und kompliziert (zum Glück). Also ab 18 sind sie dann auf sich gestellt..ich bin mir sicher, dass das Fluchthelfer wissen und es ihren Kunden einbläuen oder es spricht sich unterwegs rum..

Das andere sind diese Verheiratungen von minderjährigen muslimischen Mädchen auf der Flucht, von den Eltern als Schutz gemeint für die Töchter, was aber auch Hölle bedeuten kann.
Die gelten dann nicht mehr als "minderjährig und alleine auf der Flucht". Andere junge Frauen/ Mädchen, bes aus Nigeria, müssen sich verkaufen, ihre Madams, Landsfrauen in Italien und in D, "Puffmütter", wachen da drauf, dass sie ihre Fluchtkosten abarbeiten. Sie sind ohne Papiere hier, ohne Anmeldung, somit kann man sie nicht zählen...
08.12.2017 16:06 baobab69 ist offline E-Mail an baobab69 senden Beiträge von baobab69 suchen Nehmen Sie baobab69 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Zum Anfang der Seite springen Neues Thema erstellen Antwort erstellen
multikulti-in.de binational-in.de » Binational-in » Schätzungsweise 10.000 Kinder verschwunden

Views heute: 2.999 | Views gestern: 2.942 | Views gesamt: 107.346.301


Design-Beratung: Patricia Kunze (paby)
Hosting / Technik: gaddings.de

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH

In 7 Minuten faltenfrei
Pixel-Partisan  Domain Tipps